Sonntag, 9. April 2017

06-2017: Pflegegrad selbst berechnen

Aus Pflegestufen wurden seit 01.01.2017 Pflegegrade und gleichzeitig gab es dazu ein neues Bewertungssystem. Das Portal Wohnen im Alter hat einen kostenfreien Pflegegradrechner zur Verfügung gestellt. Wie wahrscheinlich erhält eine Person nun einen der neuen Pflegegrade? Eine Richtung kann der Rechner bei möglichst genauer Beantwortung aufzeigen, allerdings kann er natürlich keine Garantie geben. 

Hier der Link: 

https://www.wohnen-im-alter.de/pflegegradrechner/?utm_source=newsletter&utm_medium=newsletterpflegegrade&utm_campaign=pflegegradrechner

























An Hand dieser sechs Module werden Fragen gestellt und unterschiedlich prozentual gewichtet. 

Zwischen 30 bis 45 Minuten sollten mindestens für die Beantwortung eingeplant werden, je nachdem wie viele Personen gemeinsam den Fragebogen durchgehen. 


Quelle:

http://www.pflegestaerkungsgesetz.de/pflege-wissen-von-a-bis-z/pflege-details/erklaerung/pflegegrad-1/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen