Mittwoch, 6. Juli 2016

41-2016: DOG-IN statt BURN-OUT




Extreme psychische Belastungen und chronischer Stress am Arbeitsplatz führen immer häufiger zu BURN-OUT. 

Um diesem Trend entgegen zu wirken, setzt sich der BVBH Bundesverband Bürohund e.V. dafür ein, dass mehr Hunde mit an den Arbeitsplatz im Büro dürfen.

Auf der Internetseite www.bv-bürohund.de   findet sich detailliert, was das Wichtigste ist, wenn man die Entscheidung trifft einen Bürohund einzubinden.

Welche Vorteile bieten sich für Unternehmer, Mitarbeiter, das Sozialsystem u.s.w. ?

Welche Voraussetzungen sollten gegeben sein, einen Vierbeiner "anzustellen"?

Gibt es bereits Erfahrungswerte von Unternehmen und wenn ja, welche?

Was sagt die Wissenschaft zum Hund im Büro?

Häufig gibt es für viele Erkrankungen alternative Therapien anstatt Medikamente, wie sinnvoll diese sind, sollte individuell eingeschätzt werden. Stöbern auf der Internetseite lohnt sich. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen