Montag, 19. Januar 2015

05-2015: Alarm! Pflegekassen voll wie nie

Eine Meldung aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung könnte und sollte für Angehörige/ Pflegebedürftige Grund sein Einsatz zu zeigen. Bei der Pflegeversicherung gab es 2013, trotz eines Anstiegs der Kosten von 4%, ein Einnahmen Plus von 3,5%. Konkret bedeutet dies, ein Überschuss von 600 Millionen Euro und eine Aufstockung der Reserven auf 6,2 Milliarden Euro.

Sollten Sie also das Gefühl haben, dass irgendein Ablehnungsbescheid ihrer Kasse unbegründet ist, sollten Sie in Widerspruch gehen. Mangel an finanziellen Mitteln können die Kassen auf jeden Fall nicht beklagen!

Die Deutsche Bundesbank ist noch die einzige Institution, welche auch innerhalb des Jahres den Pflegekassen in die Bücher schaut. Das Gesundheitsministerium hält sich inzwischen zurück.

 
Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 2, Januar 2015, S. 20.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen