Mittwoch, 19. Juni 2013

35. Blogbeitrag: Pflegeberuf unterstützen

Sie wissen selbst, wie schwer Veränderungen im eigenen Leben fallen können. Viele von uns haben sich bereits an einer einfachen Diät versucht oder nehmen sich zu Silvester viele Dinge vor, die man dann doch nicht im neuen Jahr erledigt. Für die Pflege in der Bundesrepublik ist eine gründliche Reform schon längst überfällig, aber ein so riesiges System zu verändern ist doch unmöglich, oder etwa nicht?

Nein! Es kostet Sie nur wenige Minuten, dass ihre Stimme Gehör finden kann! Der Deutsche Pflegerat (DPR) hat diesbezüglich eine Kampagne gestartet. Die Probleme im Bereich der Pflege müssen angegangen werden. Es muss endlich aufhören, dass die Probleme von Wahl zu Wahl verschleppt werden.

Drei zentrale Forderungen werden gestellt:

1. Eine bessere Ausbildung, denn der Pflegeberuf erfordert Wissen und Einsatz

2. Bessere Arbeitsbedingungen, mehr Personal und mehr Flexibilität sorgen für eine höhere Qualität

3. Eine bessere Bezahlung, denn gute Arbeit muss gerecht entlohnt werden.

 

Der Pflegeberuf hat hohe Anforderungen und oft genug erfährt er keine Anerkennung. Bedenken Sie selbst, wie Sie im Alter leben möchten.

Selbst haben wir oft  die Aussage gehört: „Ich falle dann einfach um wenn es soweit ist, ich brauche keine Pflege.“ Doch wie oft geschieht dies wirklich? Seien Sie realistisch!

Helfen Sie mit, dass dieser Berufszweig mehr Anerkennung erhält! 

Unterstützen können Sie die Kampagne auf unterschiedliche Weise. Sie können bereits sehr viel für die Zukunft der Pflege in Deutschland tun, indem Sie einfach ihre Unterschrift auf folgender Seite setzen:

http://ichwillpflege.de/unterstuetzen/unterschreiben.php

 
Quellen:

http://ichwillpflege.de/home.php

Magazine: Häusliche Pflege 06.2013 - Pflegerat schwört auf heißen Sommer ein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen